NAVIGATION
28.04.2017

Bad Dürrheimer Mineralbrunnen erhalten Bio-Mineralwasser-Siegel

Das Wachstum der erfolgreichen Bio-Mineralwasser-Familie geht weiter.

Neumarkt/Bad Dürrheim, 28. April 2017. Das Wachstum der erfolgreichen Bio-Mineralwasser-Familie geht weiter. Wie die Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser jetzt mitteilte, erhalten die Bad Dürrheimer Mineralbrunnen das begehrte Bio-Mineralwasser-Siegel. Damit sind nun acht Mineralbrunnen nach den von Bioland, Demeter und Naturland unterstützen Richtlinien der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser zertifiziert.

Das Bio-Mineralwassersiegel garantiert mit seinen strengen Vorgaben, dass jedes damit ausgezeichnete Getränk immer den höchsten Reinheitsansprüchen genügt. Gleichzeitig verpflichtet der Erhalt des Bio-Mineralwassersiegels die Mineralbrunnenbetriebe zur aktiven Förderung des Wasserschutzes, einer absolut nachhaltigen Bewirtschaftung ihrer Quellen, der Einhaltung sozialer Standards und größtmöglicher Transparenz gegenüber dem Verbraucher.

Dr. Franz Ehrnsperger, Vorsitzender der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser: „Bio-Mineralwasser ist das neue Reinheitsgebot für Wasser und gleichzeitig ein durchdachtes Wasserschutzkonzept, das mit jedem neu zertifizierten Brunnen noch mehr Wirkung entfaltet. Es freut uns deshalb umso mehr, mit Bad Dürrheimer den mittlerweile achten Mineralbrunnen in unserer wachsenden Bio-Mineralwasser-Familie willkommen heißen zu dürfen. Gemeinsam werden wir noch viel erreichen.“

Ulrich Lössl, Geschäftsführer bei Bad Dürrheimer Mineralbrunnen: „Das Bio-Mineralwasser-Siegel belegt die hervorragende Qualität unseres Mineralwassers und unseren Einsatz für den Schutz unseres wichtigsten Lebensmittels. Unsere Quelle ist durch mächtige Deckschichten und die intakte Natur im Kurort Bad Dürrheim bestens gegen schädliche Umwelteinflüsse geschützt. Damit das auch so bleibt, beobachten wir unsere Region genau, fördern den Bio-Landbau und bringen uns auch über unser Quelleinzugsgebiet hinaus aktiv zu Themen des Wasserschutzes ein.“

Dateien:
PM-Qualitaetsgemeinschaft_Bad_Duerrheimer_28-04-2017-.pdf280 K